Kinderstube

Seit etwa 30 Jahren bietet der Deutsche Kinderschutzbund Springe eine integrative Betreuung in offenen Kleingruppen von fünf bis sieben Kindern zwischen zwei und drei Jahren an.
In der Kinderstube werden deutsche Kinder und Migrantenkinder einfühlsam durch differenziertes Erlernen sozialer Kompetenz und intensive Sprachförderung auf die Kindergartenzeit vorbereitet.

Das behutsame Eingehen auf die individuellen Gefühle und Bedürfnisse der Kinder trägt dazu bei, dass sie ihre altersentsprechenden Trennungsängste überwinden.
Während der gemeinsamen Mahlzeiten, beim Singen, Tanzen, Basteln und beim freien und angeleiteten Spiel erlangen die Kinder Vertrauen und Sicherheit in sich und andere. Sie lernen, sich in der Gruppe frei zu bewegen, sich gegen Gleichaltrige durchzusetzen, aber auch Rücksicht auf sie zu nehmen. Wegen der großen Nachfrage haben wir unser Angebot im Jahre 2010 von drei auf vier Tage erweitert. Die Kinder können Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 11.30 Uhr betreut werden.
Pro Familie wird je Vormittag ein Unkostenbeitrag erhoben. Die Anmeldung der Kinder erfolgt persönlich oder telefonisch beim Deutschen Kinderschutzbund Springe.
Anne Boldt, Michaela Spilker und Reni Scholz helfen mit viel Engagement bei der Betreuung.

Angelika Schütte steht den Eltern jederzeit für Erziehungsfragen zur Verfügung.

Ansprechpartner: Angelika Schütte, Britta Lehnhardt